Kürbiskuchen


Heuer gibt es echt viele Kürbisse aus dem Garten und somit bin ich für jede neue Verarbeitungsidee dankbar – und der Kürbiskuchen ist einfach zu machen und sehr saftig.

Ihr braucht dazu:

300 g Kürbis, 150 g Butter, 2 Dotter, 2 Eiklar,150 g Birkenzucker, 300 g Mehl, 1 EL Backpulver, Staubzucker zum Bestreuen, Butter für die Form

Und auf gehts: Den Kürbis würfelig schneiden und in ein wenig Wasser kochen. Das Wasser abseihen, die Butter dazugeben und pürieren. Danach etwas abkühlen lassen.

Das Backrohr auf 180 °C vorheizen. Die Eiklar zu Schnee schlagen. Die Dotter mit dem Birkenzucker schaumig schlagen, das mit Backpulver vermischte Mehl, die Kürbismasse und den Eischnee vorsichtig unterheben. Den Teig in eine runde Form (Durchmesser 21 cm) füllen und bei 180 °C ca. 30 Minuten backen (Stichprobe). Nach dem Auskühlen mit Staubzucker bestreuen.

Tipp:

Wenn ihr gar keine Kürbisstücke im Kuchen haben wollten, dann die pürierte Masse nochmals durch ein Sieb streifen. Natürlich könnt ihr den Kuchen auch mit Schokolade verzieren - wobei Schokolade geht ja immer ;-)

RECENT POSTS:
SEARCH BY TAGS:

© 2023 by NOMAD ON THE ROAD. Proudly created with Wix.com

  • b-facebook
  • Twitter Round
  • Instagram Black Round